Gesangverein "Einigkeit"

Der Gesangverein Einigkeit Marborn e.V. begrüßt Sie auch recht Herzlich auf der Homepage von Marborn.

Hier finden Sie in Zukunft Artikel über die Auftritte der Chöre und sonstige Aktivitäten aus dem Vereinsleben. 

20150612-13 konzert 001Zu seinem 95. Geburtstag hatte sich der MGV „Einigkeit“ musikalische Gäste eingeladen. Am Freitag, den 12. Juni  kamen als Gratulanten die Gruppe Lotus der Rehmschen Chöre Herolz, das Vokalensemble Mernes, die Gruppe Calypso aus Kressenbach Uerzell, die Sängerinnen und Sänger des „Vorwärts Steinau“ und Querbeet Jossgrund nach Marborn und boten den begeisterten Zuhörern in der Begegnungsstätte eine erstaunliche Vielfalt an Chorgesang. Von klassischen Stücken, eines Franz Schubert über bekannte Schlager- und Musical-Melodien etwa von Udo Jürgens oder Andrew Lloyd Webber,  bis hin zu rockigen Ohrwürmern von Elton John und Rammstein war für jeden Musikgeschmack etwas dabei.

20150612-13 konzert 002Am Samstag, den 13. Juni hatten sich die Marborner Sängerinnen und Sänger selbst ein Geschenk gemacht und die Gruppe „Alemundo“ aus Altenmittlau eingeladen. Die sechs Volkalartisten begeisterten nicht nur durch harmonischen, teilweise bis zu sechsstimmigen Chorgesang, sondern auch durch witzige Prästentationen mit Kostümwechsel und auf die Stücke abgestimmten Choreographien. Vom ersten Ton an sprang die Begeisterung von der Bühne auf das Publikum im, vollbesetzten Saal über. An beiden Abenden konnte dank des guten Wetters noch bis in die späten Nachstunden im Freien weitergesungen, getanzt und geplaudert werden. Danke an alle Gäste für dieses wunderschöne Geburtstagswochende.

20150401 alemundo-ankuendigungIm Rahmen seines 95 jährigen Geburtstages veranstaltet der MGV „Einigkeit“ Marborn einen besonderen Konzertabend. Am Samstag, den 13. Juni sind die sechs Vokalartisten um 20.00 Uhr in der Marborner Begegnungsstätte zu Gast. Alemundo, die pfiffige Abkürzung für das „Alemeddeler Mundorchester“, ist seit der Gründung im Jahr 2000 Inbegriff für ansprechenden a-cappella-Gesang aus Leidenschaft und Begeisterung ganz ohne Instrumentalbegleitung.

Gemeinsam legen die sechs den Fokus auf interessant klingende, anspruchsvolle, moderne und vor allem unterhaltsame Gesangsliteratur, der sie dann ihren ganz eigenen Stil verleihen, teilweise mit eigenen Texten, passenden Choreografien und witzigen Moderationen. Das umfangreiche Repertoire bietet für jeden Anlass, bis hin zum abendfüllenden Konzertprogramm, die passende Literatur. In vier- bis sechsstimmigen Arrangements erklingen vorzugsweise Rock- und Pophits, Oldies, Lovesongs und natürlich auch die Evergreens der legendären „Comedian Harmonists“. Durch ihre Verbundenheit zum Chorgesang singt „Alemundo“ auch traditionelles, geistliches und weltliches Liedgut.

Rechtzeitig zum Osterfest sind die Karten zum Preis von 10,-- € bei allen Sängerinnen und Sängern des Chores „Haste Töne“ der Einigkeit Marborn zu erhalten.  

Infos und Kartenbestellung: Mike Klein  Tel. 06663/7427  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beim Volksliederwettbewerb in Salmünster belegte der Männerchor einen sehr guten 3. Platz in seiner Gruppe.

20130624 Volkslied 001
Locker und entspannt nach dem Einsingen und kurz vor dem Auftritt. Die Stimme musste noch einmal geölt werden.

Einen musikalischen Abend nur mit Talenten aus dem eigenen Dorf zu gestalten, das war das Anliegen des Gesangvereins „Einigkeit“ Marborn. Am Samstagabend, dem 27. April 2013 war es dann endlich soweit und die „Künstler“ aus Marborn brachten mit einem grandiosen Konzert einen berauschenden, ja fast perfekten musikalischen Genuss zu Gehör und begeisterten das ausgelassen Beifall spendende Publikum.

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.

Bereits um 18.00 Uhr startete die Veranstaltung mit einem „Häppchen Büffet“, welches von den Damen des Chores hergestellte kalt/warme kulinarische Spezialitäten anbot und die von den Besuchern gerne angenommen wurden, denn so bestand Gelegenheit, sich auf das anstehende Konzert einzustimmen.

Bis auf den letzten Platz war dann der konzertmäßig bestuhlte Große Saal der neuen Begegnungsstätte von einem erwartungsvollen Publikum belegt um gespannt den einheimischen Eigengewächsen zu lauschen. Freudig erregt über den großen Zuspruch begrüßte der 1. Vorstandsprecher Paul Krack das Marborner Publikum und versprach ihm einen unvergesslichen Abend. Ein wahres Feuerwerk an musikalischen Höhepunkten begann mit dem Kinder-Projektchor „Neue Töne“, die mit den beiden Liedern „Kum baya“ und „Alles nur geklaut“ Ihren ersten musikalischen Auftritt hatten. Unter der Leitung Ihres Dirigenten Reinhard Baron eroberten die 8 Mädchen zwischen 6-12 Jahren zugleich die Herzen der Zuhörer und rissen das Publikum zu einem Beifallsturm von den Sitzen. Den nächsten Glanzpunkt setzte dann Hans-Peter Schneider, der erstmals einem großen Publikum seine Schaffenskraft zeigte. Von ihm am Klavier begleitet trug der Kinderchor seine Komposition „Besuch beim Dr. Hirsebrei“ vor, ein Lied, das den Kindern die Angst vorm Zahnarzt nehmen soll. Mit der Klavierschülerin Anna von Paris spielte er „Andante für 20 Finger“ und gemeinsam mit Sophie Barthel (Klarinette) und Annemarie Hausmann (Querflöte) brachte Hans-Peter Schneider eine weitere Eigenkompositionen zu Gehör. Joachim Bangert, der einfühlvoll und liebevoll den Abend moderierte, kam wie viele Zuhörer, gar nicht mehr aus dem „Staunen über so viel Kunst bei uns“ heraus.

Im Rahmen des Projektes „Marborn macht Musik“ veranstaltete der Männergesangverein „Einigkeit“ Marborn am Freitagabend, den 26.4.2013, einen beachtenswerten Liederabend mit 9 befreundeten Chören aus der Region. Das umspannende Thema des Abends war: Freches, Frivoles, Sinnliches, Liebevolles, Zartes und Fröhliches zum Start in den Frühling.

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie

Die Premierenveranstaltung der „Einigkeit“ in der neuen Begegnungsstätte Marborn entwickelte sich zu einem Publikumsmagneten, denn der große Saal und alle Ergänzungsräumlichkeiten waren bis auf den allerletzten Platz gefüllt. Die Gastchöre waren alle mit starker Mannschaft erschienen und schnell breitete sich eine sehr harmonische und anregende Stimmung aus. Vorstandsprecher Paul Krack begrüßte alle Gäste und zeigte sich erfreut, dass so viele Gäste gekommen waren. Nach der musikalischen Begrüßung durch die Gastgeber mit den Lieder „Zum Tanze, da geht ein Mädel“ und „Mondnacht“ eröffnete der Gemische Chor der Chorgemeinschaft „Hutten`scher Grund“ mit 3 Liedern das Programm. Geleitet wurde der Chor von Josef Noll und besonders mit dem Lied „The Blessing of Aaron“ wusste der Chor zu gefallen. Die Sänger der „Sängerlust“ aus Seidenroth unter der Leitung von Felix Gross zeigten, dass auch ein sehr kleiner Chor durchaus sehr gute Leistungen zeigen kann und wussten insbesondere mit „So lang man Träume noch leben kann“ von der Münchner Freiheit zu glänzen. Den nächsten Höhepunkt setzen dann die Sängerinnen und Sänger der „Harmonie“ Ulmbach unter der Leitung von Uwe Bäbler. Mit Ihren Liedern „Was kann ich denn dafür?“, „Save your kisses for me“ und mit „Was kann schöner sein?“ (Que sera, que sera) ernteten Sie großen Beifall. Der Gemischte Chor der „Rehm`schen“ Chöre aus Herolz unter dem engagierten Dirigat von Vera Müller wusste mit den Liedern „Frühlingsgruß“, „Im Frühling“, „Zum Tanze, da geht ein Mädel“ und „Die Lisa am Klavier“ bestens zu überzeugen.